Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Kreativ gegen Hass, Hetze und Corona-/Klima-Leugner*innen“ Workshop (muss Corona-bedingt leider ausfallen)

25.06 • 10:0018:00

Tages-Methodenworkshop zur theaterpädagogischen Konfliktbearbeitung (in Präsenz) mit Paulina Rinne

Dieser ganztägige Methoden-Workshop animiert die Teilnehmer*innen u.a. mit Methoden des „Theater der Unterdrückten“ dazu, individuelle, kreative Formen zum Umgang mit Hass, Hetze und Verschwörungsdenken sowie mit Corona-/Klimaleugner*innen zu finden. Der Fokus liegt dabei zunächst auf dem intuitiven Imaginieren und Kollektivieren von Ideen. In einem zweiten Schritt werden diese so genannten Schnapsideen oder vagen Vorstellungen geordnet und sortiert, um sie in einem dritten Schritt zu realisieren. Das besonders Bereichernde an diesem Workshop ist die Verknüpfung von Politik und Theater, von Kopf und Körper, von Imagination und Realität.

Paulina Rinne ist Mitbegründerin und Mitglied der Initiative „Forum geht’s? Initiative für politisches Theater“. Mit „Forum geht‘s?“ zusammen gibt sie Workshops und Seminare mit Methoden des Kreativen Schreibens, Improvisationstheater, True Story Telling und dem Theater der Unterdrückten. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf Alltagssexismus.

Die Teilnahme an dem Workshop ist Kostenfrei, für Verpflegung und Getränke ist gesorgt.

Bei Anmeldung zum Workshop bitte folgende persönlichen Daten übermitteln: Vor- und Nachname, vollständige Wohnadresse, Telefon-Nr und E-Mailadresse

Anmeldung@fight4solidarity.de

Details

Datum:
25.06
Zeit:
10:00 – 18:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

die Börse Kommunikationszentrum Wuppertal
Wolkenburg 100
Wuppertal, NRW 42119 Deutschland
Google Karte anzeigen

Art der Veranstaltung

Präsenzveranstaltung